Förderungen einsetzen

Durch ihre breit aufgestellten Programme fördert die Europäische Union verschiedene Projekte in Forschung und Entwicklung, an welchen sich auch Unternehmen beteiligen können. Nicht nur zu diesen erhalten Sie erste Informationen, sondern darüber hinaus auch zu nationalen und regionalen Fördermöglichkeiten.“

Horizont Europa

Horizont Europa ist das wichtigste Förderprogramm der EU für Forschung und Innovation.

Es bekämpft den Klimawandel, trägt zur Verwirklichung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung bei und stärkt die Wettbewerbsfähigkeit und das Wachstum der EU.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Digitales Europa

"Digitales Europa" ist das erste EU-Programm, das darauf abzielt, den wirtschaftlichen Aufschwung zu fördern und den digitalen Wandel in Europa voranzubringen.

Das Programm unterstützt den Übergang zu einer umweltfreundlichen Wirtschaft sowie den digitalen Wandel, und stärkt gleichzeitig die Widerstandsfähigkeit und die digitale Wettbewerbsfähigkeit der Union.

Weitere Informationen zum Programm „Digitales Europa“ finden Sie hier.

 

Connecting Europe

Die Fazilität "Connecting Europe" (CEF) ist ein zentrales Finanzierungsinstrument der EU zur Förderung von Wachstum, Arbeitsplätzen und der Wettbewerbsfähigkeit durch gezielte Infrastrukturinvestitionen auf europäischer Ebene.

Sie unterstützt die Entwicklung leistungsfähiger, nachhaltiger und effizient vernetzter transeuropäischer Netze in den Bereichen Verkehr, Energie und digitale Dienste. Die CEF-Investitionen schließen die Lücken im europäischen Energie-, Verkehrs- und Digitalnetz.

Weitere Informationen finden Sie hier.

EU4Health

EU4Health ist die Antwort der EU auf die Auswirkungen von COVID-19 auf das Personal des Gesundheitswesens, die Patienten und die Gesundheitssysteme in Europa. Das neue Programm wird über die Krisenreaktion hinausgehen und den Weg für eine stärkere, gesündere und widerstandsfähigere Gesundheitsunion ebnen.

Es umfasst Investitionen in widerstandsfähige, gerechte und moderne Gesundheitssysteme, Verbesserung der Gesundheit der EU-Bürger und Schutz der Menschen vor grenzüberschreitenden Gesundheitsbedrohungen.

Weitere Informationen zum Programm EU4Health finden Sie hier.

Kohäsionsfonds (KF)

Der Kohäsionsfond unterstützt EU-Mitgliedstaaten mit einem niedrigen Bruttonationaleinkommen pro Kopf um den wirtschaftlichen, sozialen und territorialen Zusammenhalt der EU zu stärken.

Ziel des Kohäsionsfonds ist es, wirtschaftliche und soziale Ungleichheiten zu reduzieren und eine nachhaltige Entwicklung zu gewährleisten.

Weitere Informationen hierzu finden Sie hier.

Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)

Der Europäische Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) leistet einen Beitrag der EU zur Entwicklung dieser Gebiete.

Ziel des Programms ist die Förderung der Wettbewerbsfähigkeit der Landwirtschaft, die nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen und das Voranbringen der Klimaschutzpolitik. Außerdem wird eine gleichmäßige räumliche Entwicklung der ländlichen Wirtschaft und der ländlichen Gemeinden angestrebt.

Weitere Informationen zum ELER finden Sie hier.

 

InvestEU

InvestEU stellt wichtige langfristige Finanzmittel für die EU bereit und fördert private Investitionen.

Es unterstützt den wirtschaftlichen Aufschwung und hilft bei der Schaffung eines grüneren, digitalisierten und widerstandsfähigeren Europas.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

EENergy – 10.000 EUR EENergy Grants für Energieeinsparung in KMU

EENergy ist ein von der EU finanziertes Projekt, das europaweit 900 x 10.000 EUR als Zuschuss an KMU weiterreicht, die Maßnahmen umsetzen möchten mit denen ihr Energieverbrauch und folglich der CO2-Fußabdruck verringert wird. Mit einem Gesamtbudget von 9 Mio. EUR unterstützt EENergy dabei KMU aktiv vor dem Hintergrund der Auswirkungen des Klimawandels, der Energiekrise und des EU Green Deal.

Ziel der EENergy Grants ist es, die Energieeffizienz der KMU zu verbessern. Dazu kann die Förderung als Beratung/ Dienstleitung und/ oder als Investition genutzt werden. In Prozessen, mit Geschäftsmodellen, durch neue Verfahren und Invests in Gebäude und Produktionslinien soll diese Einsparung erreicht werden.

Förderfähig ist, wer einen Ansatz formuliert, mit dem nachweislich (mehr als) 5% Energieeinsparung mit dem EENergy Grant erreicht werden können. Alle Antragsteller aus Deutschland müssen der EU-Definition für KMU entsprechen (mehrheitlich eigenständig, gewinnorientiert, 250 FTE, < 50 Mio. EUR Umsatz, < 43 Mio. EUR Bilanzsumme). Voraussetzung ist zudem, dass die Unternehemn vor dem 01.01.2023 gegründet wurden und bereits operativ tätig sind. Antragstellungen von KMU in energieintensiven Industrien sind besonders gewünscht. Die Zuschüsse werden zu 100% finanziert und sind nicht rückzahlbar.


Sie sind ein kleines oder mittleres Unternehmen und möchten Ihre Energieeffizienz steigern?

Wenn Sie sich für einen EENergy-Grant bewerben möchten, wenden Sie sich zuerst an Ihren lokalen Kontakt des Enterprise Europe Network und erarbeiten ein Konzept mit uns, das Sie dann spätestens bis April über die Webseite:

https://eenergy-project.eu/

einreichen. Interessenten aus anderen Bundesländern finden ihre regionalen EEN-Ansprechpartner_innen hier: www.een-deutschland.de


Wichtige Links/Downloads zur Ausschreibung:

Open Call Text

Guide for Applicants

Guide for EEN Sustainability Advisors

Datenschutz 

EEN Energie Effizienz Katalog mit Unternehmensbeispielen (2023)
 


Kontakt:

Enterprise Europe Network Sachsen-Anhalt
c/o tti Magdeburg GmbH

Claus Vorstadt
Telefon: 0391 7443546
E-Mail: cvorstadt@tti-md.de


tti Technologietransfer und Innovationsförderung Magdeburg GmbH