DEUTSCHLAND | Sachsen-Anhalt

 
Das weltweit größte Netzwerk für Internationalisierung
Ihr Partner auf dem Weg in neue Märkte

11. Mitteldeutscher Exporttag

In Suhl werden die mitteldeutschen IHKs den Teilnehmern wertvolles Know-how mit viel Praxisbezug für das Auslandsgeschäft vermitteln und den strategischen Umgang mit Digitalisierung beleuchten

Die mitteldeutschen IHKs veranstalten am 18. September 2019 den 11. Mitteldeutschen Exporttag.

Die Weltkonjunktur schwächt sich ab und die Abkühlung der globalen Konjunktur macht sich bei den international agierenden deutschen Unternehmen bemerkbar. Handelsstreitigkeiten, Brexit und Unsicherheiten im Zusammenhang mit Sanktionen bremsen die Auslandsgeschäfte und trüben die Stimmung der exportorientierten deutschen Wirtschaft. Weltweit erwarten nur noch 15 Prozent der Betriebe eine Verbesserung ihrer Geschäfte. Genauso viele Unternehmen rechnen mit einer Verschlechterung. Zu diesem Ergebnis kommt die diesjährige bundesweite Umfrage „Going International 2019“ des DIHK mit Unterstützung von 79 Industrie- und Handelskammern (IHKs) in Deutschland.

Dieser Abschwächung stehen die rasanten Entwicklungen in der Digitalisierung gegenüber: Denn die internationalen Handelsgeschäfte werden immer mehr von Digitalisierungsprozessen getragen. Künstliche Intelligenz, Wirtschaft 4.0, Breitbandausbau, Smart Cities, Virtuelle Realitäten, digitale Arbeitswelten, digitale Märkte, immer neue Onlineplattformen und Netzwerk – diese und viele weitere digitale Zukunftsthemen stellen den internationalen Handel vor immer neue Herausforderungen, bieten den deutschen Unternehmen aber auch große Chancen.

Deshalb steht im Fokus des diesjährigen 11. Mitteldeutschen Exporttag: „Digitalisierung im globalen Handel“

Sie wollen mehr darüber erfahren, welche unterschiedlichen Strategien und Konzepte sich weltweit in der Digitalisierung entwickeln, wie Märkte, Kunden und Lieferanten aufgestellt sind und ob die Digitalisierung eine Chance oder Muss beim Gang auf die globalen Märkte ist? Unter dem Motto: "Digitalisierung im globalen Handel" werden die mitteldeutschen IHKs in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen auf dem 11. Mitteldeutschen Exporttag in Suhl den Teilnehmern wertvolles Know-how mit viel Praxisbezug für das Auslandsgeschäft vermitteln und den strategischen Umgang mit Digitalisierung beleuchten. Angeboten werden Panels zu verschiedenen länder- und fachspezifischen Themen, in denen versierte Unternehmen und Institutionen mit einer digitalen Expertise eingebunden sind. So werden den mitteldeutschen Unternehmen Strategien an die Hand gegeben, um sie langfristig und zukunftssicher aufzustellen und so die Entwicklungen der Digitalisierung für erfolgreiche Geschäfte im globalen Handel zu nutzen.

Jetzt schon vormerken: Besuchen Sie am 18. September 2019 den 11. Mitteldeutschen Exporttag, der jährliche Main-Event für alle Exporteure im Mitteldeutschen Raum.

Weitere Informationen zum 11. Mitteldeutschen Exporttag stehen Ihnen in den kommenden Wochen auf der Veranstaltungsseite zur Verfügung. Die Online-Anmeldung ist ab sofort möglich!

Datum

Ort

IHK Südthüringen

Bahnhofstraße 4-8

98527 Suhl

Kontakt

IHK Südthüringen, Tilo Werner

werner@suhl.ihk.de

03681 362-203

Soziale Medien