DEUTSCHLAND | Sachsen-Anhalt

 
  
EEN Logo

 

Enterprise Europe Network Sachsen-Anhalt
Newsletter März 2019

 



 

        Inhalt

        Veranstaltungskalender

        EU-News für Unternehmen

        Internationale Partnersuche


 



Sehr geehrte Damen und Herren, liebe EU-Interessierte,

in der März-Ausgabe unseres Newsletters möchten wir Sie noch einmal auf die geplante Delegationsreise nach Dänemark und Schweden vom 20. bis 23. Mai 2019 aufmerksam machen, die von Staatssekretär Thomas Wünsch begleitet wird. Diese organisiert wir im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt. Für das Thema Digitalisierung ist die sogenannte Öresund-Region im Großraum Kopenhagen (Dänemark) und Malmö (Schweden) ein exzellentes Beispiel: Sie zählt mit mehr als 12.000 IT-Unternehmen und 100.000 IT-Mitarbeitern zu den größten IKT Clustern in Europa und profitiert vor allem von der unmittelbaren Nähe zu Science Parks und Universitäten.

Mehr Informationen zu der Reise sowie weitere interessante Events zu den Themen Gesundheits-IT, Brexit, künstliche Intelligenz und Subunternehmertum finden Sie im Veranstaltungskalender. Im News-Teil informieren wir Sie in dieser Ausgabe über die Finanzierung von Investitionen in Schwellen- und Wachstumsmärkten, Details des EU-Japan-Abkommens sowie erste Umfrageergebnisse zur EU-Wahl im Mai 2019.

Last but not least stellen wir auch in diesem Monat wieder eine Mitarbeiterin aus dem EEN Sachsen-Anhalt vor. Wer erfahren möchte, wie Katharina Berger zum EEN gekommen ist, was sie tagtäglich für Aufgaben übernimmt und was bisher ihr persönliches Highlight in der Netzwerkarbeit ist, scrollt bis ans Ende des Newsletters!

Natürlich haben wir noch weitere nützliche Informationen für Sie hier, aber auch auf unserer Webseite, zusammengetragen.

Sollten Sie künftig keine Informationen mehr von uns erhalten wollen, bitten wir Sie, uns dies kurz mitzuteilen.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr EEN-Team Sachsen-Anhalt



 

Veranstaltungskalender


Nachfolgend finden Sie interessante Veranstaltungen, die das EEN Sachsen-Anhalt in nächster Zeit (co-) organisiert. Zudem stellen wir weitere Events vor, die für Unternehmen aus der Region einen Mehrwert bieten.

 
 
                        Logo EEN

11. April 2019
Berlin, Messe Berlin

Kooperationsbörse auf der DMEA

Im Rahmen der DMEA – Connecting Digital Health, Europas führende Veranstaltung für Gesundheits-IT, lädt das EEN zur parallel stattfindenden Kooperationsbörse, den DMEA Business Meetings 2019, ein. TeilnehmerInnen aus unterschiedlichsten Bereichen der Gesundheits-IT bietet sich hierbei die Gelegenheit, neue Geschäftsbeziehungen aufzubauen und sich über Entwicklungen in der Branche zu informieren und auszutauschen.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Veranstaltungsseite. Weiterlesen

             
                 Logo EEN

16. April 2019
10 bis 17 Uhr
Magdeburg, IHK Magdeburg

Brexit: Informationsveranstaltung in Magdeburg

Da der Brexit immer näher rückt und die Auswirkungen bei einem harten Brexit gravierend sein können, organisiert die IHK Mageburg eine Informationsveranstaltung für Unternehmen aus Sachsen-Anhalt, bei der ExpertInnen über folgende Themen informieren: Zollabwicklung, Dienstleistungs- und Warenverkehr, gewerbliche Schutzrechte und Zertifizierungen sowie Recht und Steuern.

Die Teilnahme ist für IHK-Mitglieder kostenfrei, eine Anmeldung ist bis zum 9. April 2019 möglich. Weiterlesen

              
                
 Logo EEN

20. bis 23. Mai 2019
Kopenhagen und Malmö

Informationsveranstaltung: 1. April,
14.00 - 16.00 Uhr

Delegationsreise nach Dänemark und Schweden

Im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt, organisiert das EEN Sachsen-Anhalt eine Delegationsreise, begleitet von Staatssekretär Thomas Wünsch, zum Thema Digitalisierung in der IT- und Bauwirtschaft. Die Reise richtet sich an Akteure aus der IT/Games-Branche mit Interesse an IKT & Gaming-Technologien, wie VR, AR, AI, sowie an Unternehmen aus der Baubranche mit Interesse an digitalen Lösungen und an BIM (Building Information Modeling).

Kommenden Montag, den 1. April, findet dazu in der IHK Halle-Dessau eine Informationsveranstaltung statt, bei der Interessenten nähere Einblicke in Ablauf und Organisation der Reise bekommen und Ihre Fragen loswerden können. Weiterlesen

           
                 Logo EEN

23. Mai 2019
14 bis 17 Uhr
Magdeburg, IHK Magdeburg

Brokerage Event beim AI & Blockchain Summit 2019 in Malta

Im Rahmen des AI & Blockchain Summit 2019 in Malta organisiert das EEN ein Brokerage Event, bei dem die Besucher Technologiepartner zur Entwicklung und Anwendung neuer Produkte und Dienstleistungen im Bereich der Künstlichen Intelligenz und Blockchain-Technologie finden können.

Die Teilnahme ist für KMU aus Sachsen-Anhalt kostenfrei. Bei Interesse am EEN-Brokerage Event wenden Sie sich gerne an Uta Otto (Tel. 0391 5693 133 oder per E-Mail an otto@magdeburg.ihk.de). Weiterlesen


                 Logo EEN

4. bis 6. Juni 2019
Poznań, Internationale Messe Poznań

Subcontracting Meetings 2019 in Polen

Die Subcontracting Meetings 2019 in Poznań bieten SubunternehmerInnen die Möglichkeit ihre Potentiale und Produktionsmöglichkeiten zu präsentieren. Eingeladen sind insbesondere Hersteller, die neue Zulieferer suchen. Der Fokus liegt auf den Tätigkeitsfeldern Metallbearbeitung, Verarbeitung von Kunststoffen und Kautschuk sowie Dienstleistungen für die Industrie.

Darüber hinaus wird eine Kooperationsbörse angeboten, die ideale Chancen eröffnet, um neue Kontakte im persönlichen Gespräch zu knüpfen. Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf der Veranstaltungsseite. Weiterlesen

 

 

EU-News für Unternehmen

 


Finanzierungen der DEG für Investitionen in Schwellen- und Wachstumsmärkten

Mit dem Förderprogramm „Africa Connect“ der Deutschen Entwicklungsgesellschaft (DEG) sollen deutsche und europäische mittelständische Unternehmen bei entwicklungspolitisch und wirtschaftlich nachhaltigen Investitionen in Afrika unterstützt werden. Schwerpunkt werden Finanzierungen von langfristigen Investments in Äthiopien, Ägypten, Benin, Burkina Faso, Cote d’Ivoire, Ghana, Guinea, Marokko, Ruanda, Senegal, Togo und Tunesien sein. Es gibt bis zu vier Millionen Euro Förderung, maximal 50 Prozent der Investitionssumme, mindestens 750.000 Euro müssen investiert werden. Bei Fragen zum Programm berät in Sachsen-Anhalt Katy Schröder (Tel.: 0345 2126-276, Mail: ez-scout@halle.ihk.de)
 

 

  

 

         Wissen


EU-Japan-Abkommen in Kraft getreten

Das Wirtschaftspartnerschaftsabkommen (WPA) zwischen der EU und Japan ist am 1. Februar 2019 in Kraft getreten. Neben der Abschaffung vieler Zölle und nicht-tarifärer Hemmnisse wurden auch Hindernisse für wichtige Lebensmittel- und Getränkeexporteure in der EU abgebaut und die Exportchancen in vielen anderen Sektoren erhöht. Der jährliche Handel zwischen der EU und Japan könnte um fast 36 Mrd. Euro steigen, sobald das Abkommen vollständig umgesetzt ist.
Mehr Informationen finden Sie hier, Erfahrungsberichte von Exporteuren hier.


Vor der Europawahl - erste Umfrageergebnisse bekannt

Vor der Europawahl am 26. Mai 2019 hat die EU-Kommission die nationalen Ergebnisse aus der Eurobarometer-Umfrage vorgestellt. EU-weit ist das Vertrauen in die EU auf dem höchsten Stand seit Herbst 2010. 70 Prozent der Deutschen seien demnach der Meinung, dass ihre Stimme in der EU zählt – ein deutlicher Anstieg, lag dieser Wert im Frühjahr 2016 noch bei 47 Prozent. Erste EU-weite Sitzberechnungen des Europäischen Parlaments auf Basis aktueller Umfragen deuten auf eine stärkere Fragmentierung des Parlaments hin. Mehr Informationen, auch zur Befragung der Wahlabsicht und Sitzverteilung, finden Sie hier: Weiterlesen

                      

 

Internationale Partnersuche

   Kooperation


Eurokontakte: Internationale Kooperationsangebote nach Branchen sortiert

Die Publikation "Eurokontakte" bietet Ihnen eine monatliche Übersicht über Kooperationsangebote und -gesuche ausländischerUnternehmen,die Geschäfts-, Forschungs- oder Technologiepartner in Deutschland suchen.

Die Ausgaben von Januar und Februar können Sie hier nachlesen.


Profil des Monats im März

Monatlich veröffentlichen wir ein ausgewähltes Kooperationsgesuch auf unserer Webseite, unter der Kategorie "Profil des Monats".

"Ein slowenisches Unternehme aus dem Gesundheitswesen hat ein Produkt entwickelt, das dabei hilft, Handgelenkschmerzen oder Karpaltunnelsyndrom aufgrund längerer Computerarbeit zu lindern.  Gesucht werden erfahrene Hersteller, die in der Lage sind, ein kundenspezifisches Kunststoffgehäuse nach Zeichnung und Design des Unternehmens im Spritzgussverfahren herzustellen."

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der zugehörigen Beschreibung des Kooperationsprofils. Gerne stellen wir bei Interesse Kontakt zu dem Unternehmen für Sie her. Weiterlesen

   

               

                Kooperation

  

In eigener Sache


Einblick in unsere Company Mission nach Prag

Über 30.000 Besucher, knapp 700 Aussteller und 4 Messetage – Gemeinsam mit sieben Tourismus-Akteuren aus Sachsen-Anhalt waren wir im Februar mit einem Gemeinschaftsstand auf der Holiday World Prag, der größten Tourismus-Messe Tschechiens, vertreten. Neben dem, durch das EEN Sachsen-Anhalt organisierten, kostenlosen Messestand stellten sich die teilnehmenden AkteurInnen in einem Workshop vor und trafen in B2B-Gesprächen auf andere Touristiker und Reiseunternehmen. Unsere Eindrücke haben wir in einem kleinen Video zusammengestellt, das hier zu finden ist.

Über 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in unserem Workshop "Beschäftigung von Subunternehmern aus dem Ausland"

Unsere Gemeinschaftsveranstaltung mit der Handwerkskammer Halle (Saale) und der IHK Halle-Dessau war ein voller Erfolg! Über 80 TeilnehmerInnen kamen, um sich von Jessica Gruber, Rechtsanwältin bei Rödl & Partner in Nürnberg, u.a. über zivil- und sozialversicherungsrechtliche Fragen, Mindestarbeitsbedingungen, Arbeitsrecht & Steuerrecht sowie Haftungsfragen zu informieren.
Ein Thema, das die TeilnehmerInnen besonders interessierte, war die A1-Bescheinigung, von Frau Gruber auch die "Du-kommst-aus-dem-Gefängnis-frei-Karte" genannt. Die A1-Bescheinigung legt verbindlich fest welches Sozialversicherungsrecht Anwendung findet.
Auf unserer Webseite haben wir dazu bereits einige wichtige Informationen veröffentlicht.


 

 

 

 


Kennen Sie schon unsere Katharina Berger?

Jeden Monat stellen wir eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter des EEN Sachsen-Anhalt vor.  

Über Katharina Berger:

Im EEN seit: 2008! Davor, seit 1992, im Vorgängernetzwerk Euro Info Center tätig.

Werdegang: Studium an der Bergakademie Freiberg, Abschluss als Diplomingenieur, danach in der Forschung und Entwicklung der metallurgischen Betriebe des SKET und später als Mitarbeiterin des Leiters der metallurgischen Betriebe. Katharina Berger war von 1992 bis 2010 bei der Handwerkskammer als EU-Beraterin im Euro Info Center beschäftigt und wechselte dann zur IHK Magdeburg, wo sie Ihre Position weiter ausführen konnte. Seit 2003 ist sie Geschäftsführerin der Europäischen Bewegung Sachsen-Anhalt e.V.

Tätigkeit im EEN: Katharina ist EU-Beraterin für alle unternehmensrelevanten Angelegenheiten, arbeitet mit allen Kooperations-instrumenten unseres Netzwerkes, wie der Kooperationsdatenbank, den B2B-Events und Unternehmerreisen. Sie betreut interessierte Parteien, organisiert Veranstaltungen, wie den Euro Club Magdeburg oder verschiedenste Seminare für Unternehmen. Sie ist Mitglied in der EEN Sektorgruppe "Tourismus & Kulturerbe", für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig und Weltmeisterin im Organisieren!

Persönliches Highlight in der Netzwerkarbeit:
"Seit 1998 organisieren wir den Euro Club Magdeburg, dessen Teilnehmer sich regelmäßig in angenehmer Atmosphäre zu europäischen Themen mit prominenten Akteuren austauschen. Dass es uns gelungen ist, über diesen langen Zeitraum den Euro Club Magdeburg aufrecht zu erhalten und uns immer wieder spannende Themen einfallen und wir interessante Gesprächspartner gewinnen können, freut mich besonders. So hatten wir im Jahr 2018 beide Europaabgeordnete aus Sachsen-Anhalt, Arne Lietz und Sven Schulze, zu Gast, mit denen uns das Engagement für Europa vereint."


Ansprechpartner

Frau Isabell Rohde
Enterprise Europe Network Sachsen-Anhalt                                                      
c/o tti Technologietransfer und Innovationsförderung Magdeburg GmbH
Tel.: 0391 - 74435-26
E-
Mail: irohde@tti-md.de

                 





Impressum/Datenschutz

Entsprechend der gültigen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) der Europäischen Union haben wir unsere Datenschutzhinweise überarbeitet. Die erhobenen Daten dienen nur der Versendung des Newsletters. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.
Bildnachweise: © Coloures-pic - Fotolia.com; © Enterprise Europe Network; © Pixabay