DEUTSCHLAND | Sachsen-Anhalt

 
Das weltweit größte Netzwerk für Internationalisierung
Ihr Partner auf dem Weg in neue Märkte
     
EEN Logo

 

Enterprise Europe Network Sachsen-Anhalt
Newsletter Juni 2021

  

     

       

Inhalt

        VeranstaltungskalenderEU-News für Unternehmen • Internationale Partnersuche •
In eigener Sache

        Klicken Sie einfach auf die Rubrik, die Sie am meisten interessiert, um direkt dorthin zu gelangen.


 



[Anrede] [Name],

Am 1. Juni hat die Europäische Kommission die Termine der Horizon Europe Infodays bekanntgegeben. Es handelt sich hierbei um Informationsveranstaltungen zum EU-Forschungsrahmenprogramm Horizont Europa. Am 14. Juni 2021 wurde die Verordnung über das digitale COVID-Zertifikat der EU feierlich unterzeichnet. Es stellt ein „Symbol für ein offenes und digitales Europa“ dar und soll den Europäerinnen und Europäern die Freiheiten zurückgeben, die sie so sehr schätzen.

Am Ende unseres Newsletters stellt sich diesen Monat Marie Pavlů aus Prag vor. Sie ist im Zentrum für Regionalentwicklung der Tschechischen Republik tätig und dort für das Enterprise Europe Network (EEN) verantwortlich.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Ihr EEN-Team Sachsen-Anhalt


 

Veranstaltungskalender


Nachfolgend finden Sie interessante Veranstaltungen, die das EEN Sachsen-Anhalt in nächster Zeit (co-) organisiert. Zudem stellen wir weitere Events vor, die für Unternehmen aus der Region einen Mehrwert bieten.

 
 
           
                Logo EEN

24. und 25. Juni 2021
virtuell

European Logistics Innovation Day

Am 24. und 25. Juni 2021 findet die zweite Auflage des European Logistics Innovation Day statt. Hier geht es um Innovationen in Logistik und Lieferketten. Erfahren Sie, welche Innovationen die Zukunft der Branche prägen werden. Erleben Sie inspirierende Präsentationen und Pitches zu unterschiedlichen Themen und treffen Sie über diese Plattform spannende Start-ups, interessante Unternehmen und Investoren in persönlichen Gesprächen. Besondere Themenschwerpunkte werden unter anderem IoT, Grüne Logistik, Standort-Intelligenz und Neue Trends & Innovationen sein.

Weitere Informationen finden Sie hier.

           
                Logo EEN

1. Juli 2021
virtuell

Möglichkeiten der EU-Forschungsförderung im Leitmarkt „Energie, Maschinen- und Anlagenbau, Ressourceneffizienz“ (EMAR) des Landes Sachsen-Anhalt

In dem Seminar am 01. Juli wird die Leitmarktinitiative des Landes durch Hagen Fehse (EMAR-Koordinator) vorgestellt und über relevante Fördermöglichkeiten im Rahmen des neuen EU-Förderprogramms „Horizont Europa“ durch Dr. Marina Maicu (Nationale Kontaktstelle Klima, Energie und Mobilität, NKS KEM) sowie Jens Korell und Dr. Patricia Wolny (Nationale Kontaktstelle Digitale und Industrielle Technologien, NKS DIT) informiert. Prof. Binder (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg) und Kilian Hoffmann (Business Development Manager, TESVOLT GmbH) werden von ihren Erfahrungen mit erfolgreich beantragten Projekten zur Batterieforschung aus „Horizont 2020“ berichten.

Die kostenfreie Veranstaltung richtet sich an Unternehmer/-innen und Wissenschaftler/-innen im Land Sachsen-Anhalt, die sich für die Beteiligungschancen von Wirtschaft, Hochschulen und Forschungseinrichtungen am neuen EU-Forschungsrahmenprogramm interessieren.

Weitere Informationen finden Sie hier.

           
                Logo EEN

1. Juli 2021
virtuell

Webinar "Nachhaltiges Lieferkettenmanagement"

Das deutsche Sorgfaltspflichtengesetz ist vom Deutschen Bundestag am 11. Juni 2021 verabschiedet worden. Das Sorgfaltspflichtengesetz soll der Verbesserung der internationalen Menschenrechtslage dienen, indem es Anforderungen an ein verantwortliches Management von Lieferketten für bestimmte Unternehmen festlegt.

In der Online-Veranstaltung „Nachhaltiges Lieferkettenmanagement“ am 1. Juli 2021 in der Zeit von 10.00 bis 12.00 Uhr erfahren Sie, was die Gesetze in Deutschland und der EU für Ihr Unternehmen bedeuten und wie Sie sich gut vorbereiten. Außerdem erhalten Sie einen Überblick über bereits existierende Unterstützungsangebote und hilfreiche Tools für die Risikoanalyse. Zudem erhalten Sie Hilfestellung, wie Sie ein Lieferkettenmanagement in Ihrem Unternehmen implementieren können.

Weitere Informationen finden Sie hier.

           
                Logo EEN

1. Juli 2021
virtuell

Neue Perspektiven durch Existenzgründung

Sie haben eine gute Geschäftsidee und wollen damit in Magdeburg und Umgebung ein Unternehmen gründen? Sie suchen nach unbürokratischer und effizienter Hilfe, Informationen und Beratung? Dann sind Sie bei der IHK Magdeburg an der richtigen Adresse.

In einem kurzen Online-Workshop "Neue Perspektiven durch Existenzgründung" am 01. Juli von 17 bis 18 Uhr erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Aspekte einer Existenzgründung und können erste Fragen loswerden.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

           
                Logo EEN

1. bis 9. Juli 2021
virtuell

Horizon Europe Infodays

Am 1. Juni hat die Europäische Kommission die Termine der Horizon Europe Infodays bekanntgegeben. Es handelt sich hierbei um Informationsveranstaltungen zum EU-Forschungsrahmenprogramm Horizont Europa. Die Online Veranstaltungen sollen Akteuren aus Forschung und Innovation als Interessierte und potenzielle Antragsteller die Möglichkeit geben, sich über Fördermöglichkeiten im Rahmen von Horizon Europe zu informieren und die Neuheiten der aktuellen Programmgeneration kennenzulernen. Die Teilnahme an den Online-Veranstaltungen ist ohne vorherige Anmeldung möglich.

Folgende Termine und Themen stehen im Juli zur Auswahl:
1. Juli: Culture, Creativity & Inclusive Society (Cluster 2)
1. Juli: The Marie Skłodowska-Curie Actions: what is new under Horizon Europe
2. Juli: Health (Cluster 1)
5. und 6. Juli: Climate, Energy & Mobility (Cluster 5)
7. und 8. Juli: Food, Bioeconomy, Natural Resources, Agriculture & Environment (Cluster 6)
9. Juli: European Research Area (ERA) & Widening

Weitere Informationen finden Sie hier.

           
                Logo EEN

1. und 2. Juli 2021
virtuell

Kooperationsbörse im Rahmen der CSM'ING 2021 (Cosmetic ingredients und biotechnology)

In einem immer noch unsicheren Gesundheitskontext und nach mehreren Verschiebungen wird diese 9. Ausgabe der Veranstaltung schließlich in zwei Teilen stattfinden:

Vom 1. und 2. Juli 2021 findet zunächst an zwei Vormittagen Online-B2B-Meetings zum Schmieden von F&E-Partnerschaften statt. Am 7. und 8. Dezember 2021 wird eine Industrie-Forschungskonferenz im Palais du Grand Large in Saint-Malo organisiert.

Im Anbetracht der aufeinanderfolgenden Verschiebungen und der ständigen Anpassung an mögliche Austragungsbedingungen wird das Programm für diese Ausgabe 2021 derzeit fertiggestellt, mit dem Ziel, Ihnen die Möglichkeit zu geben, die neuesten Fortschritte auf dem Gebiet zu entdecken und in aller Sicherheit an der Veranstaltung teilzunehmen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

           
                Logo EEN

6. Juli 2021
virtuell

Europa-Bowl

Thema: "Nach den Sternen greifen – Förderprogramm Eurostars 3 leicht erklärt"

Termin: 6. Juli 2021 17 bis 18 Uhr

Weitere Informationen finden Sie hier.

           
                Logo EEN

7. Juli 2021
virtuell

Fit für den Export: LinkedIn für den internationalen Vertrieb nutzen

Der internationale Vertrieb ist durch die Corona-Pandemie einem starken Wandel unterworfen. Immer mehr Unternehmen nutzen heute die digitalen Wege der Kommunikation, um sowohl mit Kunden als auch mit Geschäftspartnern in Kontakt zu kommen und zu bleiben. Viele Unternehmen setzen dabei auf Social Media-Plattformen und -Portale, um auch ihren Vertrieb online fit zu machen. Vor allem die Plattform LinkedIn hat seit der Corona-Pandemie einen hohen Nutzerzuwachs erfahren.

Der Online-Workshop „LinkedIn für den internationalen Vertrieb nutzen“ am 7. Juli 2021 von 14.00-16.00 Uhr vermittelt sowohl Informationen über die Plattform LinkedIn, als auch über die sich damit bietenden Möglichkeiten für den Vertrieb.

Interesse geweckt?! Dann melden Sie Ihre Teilnahme bis zum 5. Juli 2021 für den Online-Workshop an.

Weitere Informationen finden Sie hier.

           
                Logo EEN

13. Juli bis 15. Juli
virtuell

Qatar Virtual Matchmaking & Exhibition 2021

Das Katar Matchmaking Event vom 13. Juli bis zum 15. Juli ist eine virtuelle Veranstaltung, die von der EEN Katar / Qatar Development Bank (QDB) organisiert wird und darauf abzielt, Top-Hersteller aus Katar und internationale Distributoren, potenzielle Partner und Unternehmen zusammenzubringen, um zukünftige Partnerschaften aufzubauen und zu entwickeln.

Der Fokus liegt auf folgenden Branche: Bauwesen, Baustoffe, Chemikalien, Kunststoffverpackungen, Fast Moving Consumer Goods (FMCG), IKT-Dienste und mehr.

Weitere Informationen finden Sie hier.

           
                Logo EEN

25. bis 27. August 2021
virtuell

sTARTUp Day

Der sTARTUp Day bringt Startup-begeisterte Menschen vom 25. bis 27. August 2021 zusammen, um das Unternehmertum in der Smart City Tartu & online zu feiern. Es gibt ein inspirierend-pädagogisches Bühnenprogramm, Organisiertes Matchmaking, Hands-on-Seminare mit Fachleuten und Internationale Pitching-Wettbewerbe.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

EU-News für Unternehmen

 


Europäische Kommission legt Haushaltsentwurf 2022 für eine grüne, digitale und krisenfeste Zukunft vor

Die Europäische Kommission hat am 8. Juni einen jährlichen EU-Haushalt in Höhe von 167,8 Mrd. Euro für 2022 vorgeschlagen, der durch Finanzhilfen in Höhe von schätzungsweise 143,5 Mrd. Euro über das Aufbauprogramm NextGenerationEU ergänzt werden soll.

Der durch NextGenerationEU flankierte Haushaltsentwurf 2022 lenkt Mittel dorthin, wo sie am meisten bewirken können. Die Mittel werden dazu beitragen, die Union durch die Förderung des grünen und digitalen Wandels wiederaufzubauen und zu modernisieren, sodass Arbeitsplätze geschaffen werden und die Rolle Europas in der Welt gestärkt wird.

Der Haushalt spiegelt die politischen Prioritäten der EU wider, die für einen nachhaltigen Wiederaufbau von Bedeutung sind.


Weitere Informationen finden Sie hier.

     

    

 

   

       


Verordnung über das digitale COVID-Zertifikat der EU feierlich unterzeichnet: „Symbol für ein offenes und digitales Europa“

Die Präsidenten des Europäischen Parlaments und des Rates der EU, David Sassoli und Antonio Costa sowie die Präsidentin der Europäischen Kommission Ursula von der Leyen haben am 14. Juni 2021 an der feierlichen Unterzeichnung der Verordnung über das digitale COVID-Zertifikat der EU teilgenommen. Sie markiert das Ende des Gesetzgebungsverfahrens. „Dieses Zertifikat ist ein Symbol für ein offenes und digitales Europa. Wir haben dieses Zertifikat in Rekordzeit entwickelt. Es wird das Reisen in unserer Union einfacher machen“, sagte von der Leyen bei der Zeremonie. „Es wird den Europäerinnen und Europäern die Freiheiten zurückgeben, die sie so sehr schätzen.“


Weitere Informationen finden Sie hier.

 

   

       


Kommission, Mitgliedstaaten und Industrie mobilisieren mit elf neuen Partnerschaften Forschungsinvestitionen von 22 Milliarden Euro

Die Europäische Kommission hat am 14. Juni 2021 gemeinsam mit der Industrie elf neue Europäische Partnerschaften ins Leben gerufen, um die Investitionen in Forschung und Innovation zu erhöhen. Die Partnerschaften erhalten über 8 Mrd. Euro aus Horizont Europa, dem neuen EU-Forschungs- und Innovationsprogramm für 2021-2027. Die Gesamtzusagen, einschließlich der Zusagen der privaten Partner und der Mitgliedstaaten, belaufen sich auf rund 22 Mrd. Euro. Damit können die Partnerschaften innovative Lösungen in großem Umfang verfolgen, um beispielsweise die Emissionen energieintensiver Industrien und in Sektoren wie Schifffahrt und Stahlerzeugung zu senken sowie Hochleistungsbatterien, nachhaltige Kraftstoffe, Datentechnologien und Robotik zu entwickeln und einzusetzen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

GTAI-Zollnews

Der kostenlose Newsletter der Außenwirtschafts-gesellschaft Germany Trade and Invest (GTAI) erscheint monatlich und informiert über aktuelle Entwicklungen aus dem Zoll- und sonstigen Einfuhrrecht weltweit. Sie finden dort auch Hinweise auf die neuesten Publikationen des Zollbereiches. Themen in der aktuellen Ausgabe sind u. a. WTO-Handelsbarometer: Der Welthandel erholt sich, EU setzt Zusatzzölle für Waren aus den USA aus. Abonnieren Sie die Zollnews hier oder lesen Sie sie einfach online nach!

                     

 

Internationale Partnersuche

 

          Kooperation


 


Profil des Monats im Juni

Monatlich veröffentlichen wir ein ausgewähltes Kooperationsgesuch auf unserer Webseite. In diesem Monat:

Elektrostimulation für Pflanzenproduktion

Ein Unternehmen aus Polen bietet eine Technologie zur Elektrostimulation von Pflanzen an, um die Ernte zu steigern und den Wasserbedarf sowie die Verschmutzung mit Pestiziden zu reduzieren. Elektromagnetische Wellen stimulieren die Photosynthese, um somit die Produktion von neuen Proteinen zu fördern und den Transport von Mineralsalzen in den Pflanzenzellen zu verbessern. Eine Handelsvertretung wird in Betracht gezogen. Es werden Partner gesucht, die helfen, diese Lösung in der Produktion von Getreide und Gemüse umzusetzen.

Mehr Details finden Sie in der englischsprachigen Profilbeschreibung.


Eurokontakte: Internationale Kooperationsangebote nach Branchen sortiert

Die Publikation "Eurokontakte" bietet Ihnen eine monatliche Übersicht über Kooperationsangebote und -gesuche ausländischer Unternehmen, die Geschäfts-, Forschungs- oder Technologiepartner in Deutschland suchen.

Die aktuellste Ausgabe können Sie hier einsehen.

 

          Kooperation

  

In eigener Sache

Vorstellungsrunde

An dieser Stelle lernen Sie unsere internationalen Kolleginnen und Kollegen kennen.
Heute stellt sich Marie Pavlů aus Prag vor:

Was sind Ihre Aufgaben am Zentrum für Regionalentwicklung der Tschechischen Republik?

Im Zentrum für Regionalentwicklung der Tschechischen Republik bin ich für das Enterprise Europe Network (EEN) verantwortlich. Im Rahmen des EEN informieren und beraten wir Unternehmen u.a. zu Fragen des Europäischen Binnenmarkts, der Mitarbeiterentsendung, zur grenzüberschreitenden Dienstleistungserbringung, zu nationalen und europäischen Fördermitteln, zur CE-Kennzeichnung, zur Sicherheit am Arbeitsplatz. Außer individueller Beratung von Unternehmen, organisieren wir Seminare und/oder Online-Veranstaltungen. Des Weiteren organisieren wir B2B-veranstaltungen auf Messen in der Tschechischen Republik (z.B. For Arch, Holiday World).

Wie sind Sie zum Zentrum für Regionalentwicklung gekommen?

Obwohl das EEN in seiner jetzigen Form seit 2008 besteht, bin ich schon seit 1993 im Zentrum für Regionalentwicklung. In diesen 15 Jahren war ich für die Vorgängerorganisation des EEN, dem Euro-Info-Centre, verantwortlich. Als selbstständige Einheit untersteht das EEN im Zentrum für Regionalentwicklung dem Generaldirektor direkt. Gegenwärtig bin ich in Tschechien als Botschafterin der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz tätig. Ich bin aber auch für Finanzinstrumente und CE-Kennzeichnung zuständig. Weiterhin arbeite ich eng mit der Abteilung für Europäische Regionale Zusammenarbeit beim Tschechischen Ministerium für Regionalentwicklung im Rahmen grenzüberschreitender, internationaler und regionaler Projekte, z.B. Interreg, zusammen.

Was macht Ihnen an Ihrer Arbeit am meisten Spaß?

Am meisten macht mir die Abwechslung in der Arbeit Spaß. Es ist immer wieder eine Freude, mit zauberhaften Kolleginnen und Kollegen aus verschiedenen Ländern zusammenzuarbeiten, kreativ mit ihnen internationale Projekte zu bearbeiten aber auch das Gefühl, Unternehmen unterstützen zu können. Besonders hervorheben möchte ich unsere mehr als zehn Jahre dauernde Zusammenarbeit mit dem EEN und Unternehmen in Sachsen-Anhalt sowie den Kolleginnen und Kollegen in Magdeburg. Ich hoffe, dass wir die Zusammenarbeit auch in Zukunft fortsetzen und uns bald wieder persönlich sehen können.

     

 

 


Ansprechpartner

Sven Erichson
Enterprise Europe Network Sachsen-Anhalt                                                      
c/o Industrie- und Handelskammer Magdeburg
Tel. 0391 - 5693 148
E-
Mail: erichson@magdeburg.ihk.de

www.een-sachsen-anhalt.de

                 

Sollten Sie künftig keine Informationen mehr von uns erhalten wollen, können Sie sich hier abmelden.





Impressum/Datenschutz

Entsprechend der gültigen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) der Europäischen Union haben wir unsere Datenschutzhinweise überarbeitet. Die erhobenen Daten dienen nur der Versendung des Newsletters. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.
Bildnachweise: © Coloures-pic - Fotolia.com; © Enterprise Europe Network; © Pixabay


 
11