DEUTSCHLAND | Sachsen-Anhalt

 
Das weltweit größte Netzwerk für Internationalisierung
Ihr Partner auf dem Weg in neue Märkte

EU-Geschäftsnachrichten

Ausgaben: 07.05.2018 und 16.04.2018

An dieser Stelle informieren wir Sie wöchentlich über Geschäftsnachrichten aus dem Enterprise Europe Network der EU-Kommission.

Sie lesen dann jeweils die Nachrichten der aktuellen und der Vor-Woche.

Veranstaltungen

07.05.2018 - Virtueller Infotag der Connected Europe Facility Telecom – 17. Mai

Dieser virtuelle Informationstag wird die fünf Prioritäten des 2018 CEF Telecom Calls abdecken, die im Mai 2018 eröffnet werden. Sie lauten: automatisierte Übersetzung, eDelivery, e-Invoicing, Cyber-Sicherheit und open data. Mehr Informationen

07.05.2018 - BlueInvest 2018 – 17. Mai, Brüssel (BE)

BlueInvest ist eine Matchmaking-Veranstaltung, die Innovatoren und die Finanzwelt zusammenbringt, um das wirtschaftliche Potenzial des Ozeans zu steigern und gleichzeitig seine Meeresressourcen zu schützen. Lesen Sie mehr

07.05.2018 - Wie e-Invoicing Europa verbindet: Einen digitalen Binnenmarkt aufbauen – 29. Mai, Brüssel (BE)

Die Europäische Kommission organisiert eine Veranstaltung zum Thema B2G e-Invoicing und dem e-Invoicing Service, der öffentlichen und privaten Einrichtungen zur Verfügung steht, damit sie die Vorschriften zur elektronischen Rechnungsstellung im öffentlichen Beschaffungswesen einhalten können. Informationen zur Veranstaltung

16.04.2018 - Europäischer KMU-Transfergipfel – 17. – 18. Mai, Luxemburg (LU)

Transeo organisiert seine jährliche Veranstaltung zur Übertragung von Geschäften mit Experten, sechs Workshops für KMU und Matchmaking-Möglichkeiten. Mehr Informationen

16.04.2018 - Industrie 4.0 für das Wachstum von KMU vom 17. – 18. Mai, Brüssel (BE)

Politische Entscheidungsträger, Innovationsexperten, Finanzintermediäre und Unternehmer aus aller Welt werden geschäftliche und technologische Trends im Zusammenhang mit Industrie 4.0 untersuchen. Anmeldungen sind jetzt möglich. Weitere Informationen

Förderinformationen

07.05.2018 - 640 Mio. EUR für griechische Unternehmen

Der Europäische Investitionsfonds (EIF) und die Nationalbank von Griechenland (NBG) haben drei Garantievereinbarungen in Höhe von 640 Mio. EUR unterzeichnet, um den Zugang zu Finanzmitteln für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Griechenland zu verbessern. Im Rahmen der neuen Vereinbarung wird die NBG innovativen KMU und kleinen Midcap-Unternehmen zwei Jahre lang Kredite zu günstigen Konditionen gewähren. Mehr Informationen

07.05.2018 - Die EIB-Gruppe und die CaixaBank stellen 250 Mio. EUR für die Finanzierung von Projekten zur Verfügung, die von Unternehmerinnen geleitet werden

Die Europäische Investitionsbank (EIB) -Gruppe und die CaixaBank haben ein neues Abkommen unterzeichnet, um die Projekte von innovativen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) im Prozess der Globalisierung zu unterstützen. Die neue Kreditlinie in Höhe von 250 Mio. EUR wird sich auf die Finanzierung von Projekten konzentrieren, die von Unternehmerinnen durchgeführt werden, die innovationsbasierte Investitionen entwickeln wollen. Weitere Informationen

07.05.2018 - Die EIB-Gruppe und die BBVA stellen 98 Mio. EUR zur Verfügung, um spanische KMU zu unterstützen

Die Europäische Investitionsbank-Gruppe, die von der Europäischen Investitionsbank (EIB) und dem Europäischen Investitionsfonds (EIF) gegründet wurde, hat der BBVA eine Garantie in Höhe von 98 Mio. EUR für die Bereitstellung von bis zu 600 Mio. EUR zur Finanzierung von neuen Investitionsprojekten kleiner spanischer Unternehmen gewährt. Lesen Sie mehr

16.04.2018 - VentureEU: 2,1 Mrd. EUR zur Förderung von Risikokapitalinvestitionen in Europas innovative Start-ups

Die Europäische Kommission und der Europäische Investitionsfonds (EIF) haben ein europaweites Risikokapitalfonds-Programm (VentureEU) ins Leben gerufen, um Investitionen in innovative Start-up und Scale-Up-Unternehmen in ganz Europa zu fördern. Lesen Sie mehr

16.04.2018 - European Investment Fund und Aegon Asset Management bestätigen 120 Mio. EUR für innovative niederländische Unternehmen

Diese Vereinbarung ist der erste innovative Kreditgarantievertrag in den Niederlanden. Dank dieser EU-Unterstützung wird Aegon Asset Management nachrangige Darlehen (Kredite, die nach Rückzahlung aller anderen Schulden zurückgezahlt werden) an innovative kleine und mittlere Unternehmen sowie kleine Midcap-Unternehmen zu günstigen Konditionen vergeben. Diese Transaktion wird voraussichtlich rund 85 Unternehmen zugutekommen und ihnen helfen, zu wachsen und ihre Kapitalströme zu verbessern. Weitere Informationen

16.04.2018 - 65 Mio. EUR EU-Finanzierung für 430 Sozialunternehmen in den Niederlanden, Belgien, Spanien und Frankreich

Der Europäische Investmentfonds (EIF) und die Triodos Bank haben das erste Sozialunternehmen-Garantieabkommen in den Niederlanden unterzeichnet. Mit dieser neuen Garantievereinbarung kann die Triodos Bank in den kommenden fünf Jahren insgesamt 430 Sozialunternehmen in den Niederlanden, Belgien, Spanien und Frankreich mit insgesamt 65 Mio. EUR unterstützen. Dies bedeutet, dass Sozialunternehmer von Darlehen zu einem reduzierten Zinssatz mit geringeren Sicherheitsanforderungen profitieren können. Mehr Informationen

EU-Politik

07.05.2018 - Die EU und Island liberalisieren den Handel mit Lebensmitteln und landwirtschaftlichen Erzeugnissen weiter

Abkommen, die einen größeren Marktzugang und mehr Schutz für EU-Lebensmittelerzeugnisse in Island ermöglichen, sind am 1. Mai in Kraft getreten. Durch die Abkommen werden der zollfreie Zugang zu Islands Markt von 66,4% auf mehr als 95% der EU-Lebensmittelerzeugnisse erhöht und 1150 Namen, die geografisch bei der EU registriert sind, in Island geschützt. Zum Artikel

07.05.2018 - EU und Mexiko erreichen neues Handelsabkommen

Die Europäische Union und Mexiko haben letzte Woche ein neues Handelsabkommen abgeschlossen, das Teil eines umfassenderen, modernisierten globalen Abkommens zwischen der EU und Mexiko ist. Das Abkommen löst die meisten der verbleibenden Handelshemmnisse zwischen den beiden Parteien auf. Lesen Sie mehr

07.05.2018 - Förderung der Innovation im digitalen Binnenmarkt: Bereitstellung von Daten für künstliche Intelligenz in Europa

Die Europäische Kommission hat eine Reihe neuer Initiativen vorgestellt, um den digitalen Binnenmarkt zu vervollständigen und Daten aus verschiedenen Ländern, Sektoren und Disziplinen in eine wichtige Quelle für Innovation und Wachstum zu verwandeln. Dazu gehört ein europäisches Konzept für künstliche Intelligenz (KI), um diese Technologie in den Dienst der europäischen Bürger zu stellen und die Wettbewerbsfähigkeit Europas zu stärken und gleichzeitig die höchsten europäischen Standards für den Schutz personenbezogener Daten zu gewährleisten. Weitere Informationen

07.05.2018 - Gesellschaftsrecht: Die Kommission schlägt neue Regeln vor, um Unternehmen beim Überschreiten der Grenzen zu helfen und Online-Lösungen zu finden

Die Europäische Kommission schlägt neue gesellschaftsrechtliche Vorschriften vor, um Unternehmen die Fusion, Teilung oder den Wechsel in den Binnenmarkt zu erleichtern. Die neuen Regeln werden auch sicherstellen, dass die Rechte der Arbeitnehmer gut geschützt sind und Steuermissbrauch verhindert wird. Die Regeln werden das Wachstumspotenzial europäischer Unternehmen stimulieren, indem sie den Prozess der Gründung und Führung eines Unternehmens digitalisieren. Mehr Informationen

16.04.2018 - Marokko tritt der Partnerschaft für Forschung und Innovation im Mittelmeerraum bei

Die Europäische Union und Marokko haben letzte Woche ein internationales Abkommen über die Teilnahme Marokkos an der Partnerschaft für Forschung und Innovation im Mittelmeerraum (PRIMA) unterzeichnet. Marokko tritt formell den Mitgliedstaaten und Nicht-EU-Ländern beider Ufer des Mittelmeers bei, um an der Entwicklung von Antworten auf Wasserknappheit und Ernährungssicherheit zu arbeiten, zwei der größten Herausforderungen der Region. Zum Bericht

Aufrufe / Umfragen / Konsultationen

07.05.2018 - Die EU Business and Biodiversity Plattform lädt Sie ein, Ihre geschäftlichen Aktivitäten an Bestäubern zu teilen

Die Plattform sammelt die besten Praxisbeispiele für Maßnahmen, die sich mit dem Rückgang von Bestäubern befassen. Sie würde gerne von Ihnen hören, welche bestehende oder neue Initiative Ihr Unternehmen unternommen hat, um Bestäuber zu schützen. Sie können Ihre Beispiele und Ideen bis zum 31. Mai 2018 per E-Mail an Lars.Mueller@ec.europa.eu senden. Weitere Informationen

16.04.2018 - Ideen zur Stärkung junger Menschen in der Wirtschaft werden gesucht

Haben Sie eine Idee, junge Menschen in einer sich veränderten Wirtschaft zu stärken? An die besten Ideen des diesjährigen EU-Wettbewerbs für soziale Innovation werden drei Preise in Höhe von 50.000 Euro vergeben. Erfahren Sie mehr und bewerben Sie sich hier. Lesen Sie mehr