DEUTSCHLAND | Sachsen-Anhalt

 

IraSME: Förderung für innovative KMU

Das Netzwerk hat die Aufforderung zur Einreichung gemeinsamer Vorschläge für die Entwicklung neuer Produkte, Prozesse oder technischer Dienstleistungen zum 25. Mal eröffnet

IraSME (International research activities by SMEs) ist ein Netzwerk von Ministerien und Fördereinrichtungen, die Eigentümer oder Manager nationaler und regionaler Förderprogramme für kooperative Forschungsprojekte zwischen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sind. Vor dem Hintergrund des zunehmenden Wettbewerbs auf den Weltmärkten unterstützt IraSME KMU bei ihren transnationalen Innovationsaktivitäten, hilft ihnen beim Erwerb von technologischem Know-how, beim Ausbau ihrer Netzwerke und bei der Überwindung der Lücke zwischen Forschung und Innovation. Aktuelle Netzwerkpartner sind Alberta (Kanada), Österreich, Belgien (Wallonien und Flandern), Tschechien, Deutschland, Luxemburg, Russland und die Türkei.

Die 25. IraSME-Aufforderung zur Einreichung gemeinsamer Vorschläge für die Entwicklung neuer Produkte, Verfahren oder technischer Dienstleistungen ist jetzt offen. In Deutschland sind nationale Anträge bis zum 31. Dezember 2019 möglich.

Gefördert wird:

  • die Entwicklung neuer Produkte, Prozesse oder technischer Dienstleistungen
  • Technische Entwicklung von der ersten Idee bis zum letzten nicht marktfähigen Prototyp
  • F&E mit erheblichen technischen Risiken für jeden finanzierten Partner
  • Mindestkonstellation: 2 Unternehmen aus 2 teilnehmenden Ländern/Regionen

Bitte wenden Sie sich frühzeitig an die Koordinationsstelle und Ihre lokalen Förderorganisationen. Alle teilnehmenden Länder und Regionen werden mit ihrem nationalen Programm auf der Netzwerk-Website veröffentlicht.

Datum

Kategorie

Sachsen-Anhalt  Lokalnachrichten

Soziale Medien