DEUTSCHLAND | Sachsen-Anhalt

 
Das weltweit größte Netzwerk für Internationalisierung
Ihr Partner auf dem Weg in neue Märkte

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) fördert weiterhin Innovationen

|   Sachsen-Anhalt  Lokalnachrichten

Die neue Richtlinie ist themen- sowie branchenoffen und soll auch kleine Unternehmen aus strukturschwachen Regionen ansprechen

Im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) können innovative Mittelständler wieder neue Anträge stellen. Die neue Richtlinie ist themen- sowie branchenoffen, sodass auch junge und kleine Unternehmen sowie Erstinnovatoren bessere Unterstützungsmöglichkeiten erhalten. Zudem sollen kleine Unternehmen aus strukturschwachen Regionen von erhöhten Fördersätzen profitieren. Weiterhin sind ab sofort auch Mittelständler mit bis zu 1000 Mitarbeitern antragsberechtigt, sofern diese mit einem kleineren KMU kooperieren.

ZIM-Kooperationsprojekte können auch mit ausländischen Partnern (Unternehmen und Forschungseinrichtungen) durchgeführt werden. Zur Unterstützung von grenzüberschreitenden Kooperationsprojekten bietet das ZIM laufend bi- und multilaterale Ausschreibungen mit über 20 Ländern/Regionen weltweit, u.a. Singapur, Kanada und Finnland, an.

Aktuelle Ausschreibungen finden Sie hier.