DEUTSCHLAND | Sachsen-Anhalt

 
Das weltweit größte Netzwerk für Internationalisierung
Ihr Partner auf dem Weg in neue Märkte

Corona-bedingte Änderungen beim LIFE-Programm

|   Sachsen-Anhalt  Lokalnachrichten

Unter anderem wurden die Einreichungsfristen für das größte EU-Förderinstrument für Umwelt- und Klimaschutz um einen Monat verlängert

Das LIFE Programm ist das größte EU-Förderinstrument für Umwelt- und Klimaschutz. Es werden traditionelle Projekte (Natur und biologische Vielfalt, Umweltmanagement und Information, Eindämmung des Klimawandels, Anpassung an den Klimawandel sowie Klima-Governance und Information), integrierte Projekte sowie technische Hilfe gefördert.

In Hinblick auf die momentanen Einschränkungen im Zuge der COVID-19 Pandemie hat die Europäische Kommission neue Maßnahmen im Zusammenhang mit der Einreichung von Vorschlägen im Rahmen des LIFE Programms eingeführt:

Unter anderem wurden die Einreichungsfristen um einen Monat verlängert und die ersten Vorfinanzierungbeträge für traditionelle Projekte von 30% auf 40% des Unionsbeitrags erhöht. Außerdem sind private Unternehmen nicht mehr verpflichtet offene Ausschreibungen für Aufträge von über 139.000€ durchzuführen. Zudem dürfen lokale Initiativen, die dabei helfen das Projektziel zu erreichen, von den Projekten finanziell unterstützt werden. Eine weitere Maßnahme ist die Integration von Start-ups. So werden größere Unternehmen dazu angehalten ihre LIFE-Projekte als potentielle Inkubatoren für Start-ups anzubieten. Ebenfalls neu ist, dass traditionelle oder integrierte LIFE Projekte die Möglichkeit haben, die Kosten von langlebigen Gütern unter bestimmten Voraussetzungen voll finanziert bekommen können und auch freiwillige Sachkosten können in diesem Jahr unter den „Personalkosten“ zu festen Bedingungen berücksichtigt werden.

Alle Details zu den Änderungen finden Sie hier.