DEUTSCHLAND | Sachsen-Anhalt

 
Das weltweit größte Netzwerk für Internationalisierung
Ihr Partner auf dem Weg in neue Märkte

Interesse am slowakischen Markt? Gute Beziehungen zum EEN in Bratislava machen es möglich!

|   Sachsen-Anhalt  Lokalnachrichten

Durch einen Staff Exchange mit einem EEN-Kollegen aus Bratislava können wir Unternehmen mit Interesse am slowakischen Markt jetzt noch besser unterstützen

Die Slowakei bietet für deutsche Unternehmen einen attraktiven Markt – egal ob für Exporte, Importe oder andere Arten der Kooperation. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der Slowakei beträgt aktuell 90,15 Mrd. Euro (2018) mit einer jährlichen Wachstumsrate von circa 4% (Quelle: Auswärtiges Amt). Der Dienstleistungssektor (62%) und die Industrie (35%) machen den größten Anteil am BIP aus, während die Landwirtschaft rückläufig ist (4%). Der Automobilsektor macht ein Drittel aller Exporte aus. Nach dem Produktionsstart im Werk von Jaguar Land Rover basieren inzwischen mehr als 50% der Wirtschaft auf der Automobilindustrie. 2017 betrug die Inflationsrate 1,3%.

Das EEN Sachsen-Anhalt hat durch einen Staff Exchange (Mitarbeiteraustausch) neue Kontakte zum Business Innovation Center (BIC) Bratislava geknüpft, das Teil des EEN Slowakei ist. Stefan Vratny, Student der Wirtschaftsinformatik in Bratislava und nebenbei für das BIC tätig, ist für circa drei Wochen zu Gast beim EEN Sachsen-Anhalt, um einen Einblick in die Arbeitsweise in Deutschland zu bekommen und Anregungen aus dem slowakischen EEN einzubringen. In dieser Zeit lernt er sowohl bei der tti Technologietransfer und Innovationsförderung Magdeburg GmbH als auch in der IHK Magdeburg die Arbeitsabläufe im Rahmen der EEN-Projektarbeit kennen.

Das BIC Bratislava wurde 1991 gegründet und konzentriert seine Aktivitäten hauptsächlich auf die Unterstützung von Innovation, Technologietransfer und Geschäftsentwicklung. Zu den Dienstleistungen des Unternehmens zählen insbesondere Unternehmens- und Innovationsberatung, Unterstützung der internationalen Zusammenarbeit, Beratung zum Zugang zu Finanzmitteln sowie Unterstützung der EU-Rahmenprogramme für Forschung, Entwicklung und Innovation. Das Unternehmen ist auch auf das Gebiet des Schutzes geistigen Eigentums und auf die Suche nach potenziellen ausländischen Geschäftspartnern ausgerichtet.

Durch den engen Kontakt zum EEN Bratislava können wir Unternehmen aus Sachsen-Anhalt mit Interesse am slowakischen Markt nun noch besser unterstützen und vernetzen. Im Rahmen der Zusammenarbeit wird eine Company Mission von slowakischen Unternehmen nach Magdeburg im April 2020 organisiert.

Angelehnt an die Hannover Messe 2020 organisiert das EEN Sachsen-Anhalt für die teilnehmenden Unternehmen ein Programm, das ihnen ermöglicht, die sachsen-anhaltische Wirtschaft kennenzulernen, hier ansässige Firmen zu besichtigen sowie in individuellen B2B-Gesprächen mögliche Kooperationspartner aus Sachsen-Anhalt zu treffen. Außerdem ist ein gemeinsamer Besuch der Hannover Messe geplant.

Interessierte sachsen-anhaltische Unternehmen, die Geschäftskontakte in die Slowakei knüpfen möchten, können gern Kontakt zu uns aufnehmen. 

dav
11