DEUTSCHLAND | Sachsen-Anhalt

 
Das weltweit größte Netzwerk für Internationalisierung
Ihr Partner auf dem Weg in neue Märkte
     
EEN Logo

 

Enterprise Europe Network Sachsen-Anhalt
Newsletter September 2020

 

     

        Inhalt

        Veranstaltungskalender

        EU-News für Unternehmen

        Internationale Partnersuche

        In eigener Sache

 

        Klicken Sie einfach auf das Thema, das Sie am meisten interessiert, um direkt dorthin zu gelangen.


 



[Anrede] [Name],

im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung sowie des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt organisieren wir im November eine Delegationsreise nach Finnland. Für Akteure aus dem Bereich Energie- und Ressourceneffizienz bietet sich hier die Gelegenheit zu Treffen mit finnischen Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen sowie mit Vertretern der politischen Ebene vor Ort. Bei Interesse erfahren Sie unter "Veranstaltungen" mehr.

Wir möchten Sie außerdem an den nächsten Stichtag für den EIC Accelerator erinnern. Als KMU mit einer innovativen Lösung kurz vor Markteinführung, können Sie bis zum 7. Oktober 2020 ein Projekt einreichen. Nähere Informationen finden Sie weiter unten.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen des Newsletters!

Ihr EEN-Team Sachsen-Anhalt
 


 

Veranstaltungskalender


Nachfolgend finden Sie interessante Veranstaltungen, die das EEN Sachsen-Anhalt in nächster Zeit (co-) organisiert. Zudem stellen wir weitere Events vor, die für Unternehmen aus der Region einen Mehrwert bieten.

 
 
           
                Logo EEN

22. und 23. September 2020
online

European Supply Chain and Logistics Innovation

Start-ups mit innovativen Ideen haben hier die Möglichkeit, Investoren und potenzielle Nutzer der Logistikbranche bei einer digitalen Kooperationsbörse mit Einzelgesprächen von ihren technologischen Lösungen in den Bereichen Digitalisierung und Automatisierung zu überzeugen. Außerdem veranschaulichen Experten anhand von Fallstudien aus der Praxis den immensen Einfluss digitaler Innovationen und aktueller disruptiver Trends auf die Logistik und die europäischen Lieferketten. Mehr Informationen zu der kostenlosen Veranstaltung finden Sie hier.

           
                Logo EEN

22. bis 24. September 2020
online

European Research and Innovation Days

Wie sollen Forschung und Innovation im Rahmen des Green Deals und Horizon Europe gestaltet werden? Um diese Frage drehen sich diese jährliche Leitveranstaltung der Europäischen Kommission. Dieses Jahr dreht sich alles um den European Green Deal sowie das zukünftige europäische Rahmenprogramm für Forschung und Innovation "Horizon Europe". Eine virtuelle Teilnahme ist möglich. Im Rahmen eines EEN-Matchmakings werden Sie zudem die Möglichkeit haben, Projektpartner für die kommenden Horizon 2020 Green Deal Ausschreibungen zu finden. Diese werden voraussichtlich Mitte September veröffentlicht. Nähere Informationen finden Sie hier.

           
                Logo EEN

24. und 25. September 2020
online

Kooperationsbörse zur Micronora

Parallel zur internationalen Fachmesse Micronora 2020 findet auch die 12. Europäische Kooperationsbörse für Mikro- und Nanotechnologien statt. Diese ist zu einer erfolgreichen Plattform für innovative Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus aller Welt geworden und findet in diesem Jahr virtuell statt.

Applikationsfelder: Medizin/Gesundheit, Luxusgüter/Uhren, Energie + Umwelt, Präzisions- und Messtechnik, Lebensmittel, Luftfahrt, Transport.

Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie auf der Veranstaltungsseite.

           
                Logo EEN

5. bis 8. Oktober 2020
online

Kooperationsbörse Photonics Days

Während der Photonics Days Berlin Brandenburg, die online stattfinden, diskutiert die internationale Gemeinschaft über die neuesten technologischen Entwicklungen, Herstellungs- und Testherausforderungen und Marktchancen. Ziel ist es, Teilnehmer aus verschiedenen Branchen und Regionen zu vernetzen, damit sie gemeinsam an Innovationen arbeiten und gemeinsam Werte für neue photonikbasierte Wertschöpfungsketten schaffen. Nähere Informationen sowie die Anmeldung finden Sie hier.

           
                Logo EEN

6. Oktober 2020
17 bis 18 Uhr
online

Webinar: EU-Hochschulnetzwerk und der „European Green Deal“

Erfahren Sie mehr über das Leistungsangebot des EU-Hochschulnetzwerks und des EEN sowie über den "European Green Deal“ bei dieser Veranstaltung aus der Webinar-Reihe des EU-Hochschulnetzwerks und des EEN. 

Informationen zur Anmeldung und weitere Termine zu anderen spannenden Themen finden Sie hier.

           
                Logo EEN

16. bis 19. November 2020
Helsinki, Finnland

Smart Energy: Delegationsreise nach Finnland

Im Auftrag des Landes Sachsen-Anhalt organisiert das EEN eine Delegationsreise nach Finnland. Thema dieser Company Mission ist die Digitalisierung im Bereich Energie- und Ressourceneffizienz. Finnland gehört zu den am stärksten digitalisierten Ländern weltweit. Daher bietet sich ein Erfahrungsaustausch mit Akteuren aus diesen Bereichen besonders an. Der finnische Markt bietet zusätzlich gute Geschäftschancen für deutsche Unternehmen. Die Delegationsreise ist branchenoffen. Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Das EEN bietet außerdem eine Informationsveranstaltung zur Reise an: am 31. August 2020 um 14 Uhr im Presseraum der Industrie- und Handelskammer Magdeburg (Alter Markt 8, 39104 Magdeburg). Bitte senden Sie vorher eine Information an Herrn Fabian Schenk (fschenk@tti-md.de), ob Sie daran teilnehmen.

           
                Logo EEN

Aktuell bis 16. Februar 2021
online

Virtuelle Veranstaltungsreihe von
EU-Hochschulnetzwerk und EEN 

In den kommenden Monaten veranstalten das EU-Hochschulnetzwerk und das EEN verschiedene Webinare. Im Drei-Wochen-Rhythmus stellen wir zusammen mit Fachexperten abwechslungsreiche Themen vor, die Unternehmen und Forschende jetzt und in der Zukunft bewegen. Erfahren Sie mehr, wie wir Sie bei Internationalisierung und Forschungsvorhaben unterstützen können! Nehmen Sie aktiv an der Diskussion teil!

Alle Termine und Themen sowie Kontaktdaten zur Anmeldung finden Sie in dieser Übersicht.

 

 

EU-News für Unternehmen


Nächster Stichtag für den EIC Accelerator

Der nächste themenoffene Stichtag für den EIC Accelerator ist der 7. Oktober 2020. Gesucht sind KMU mit einer innovativen Lösung kurz vor Markteinführung. Es können Projekte mit technischen und nicht-technischen Innovationen eingereicht werden. Wichtig sind ein hoher Innovationsgrad, exzellentes Markpotenzial, überzeugende Kompetenzen und ausreichende Ressourcen bei den antragstellenden KMU. Gerne beraten wir Sie bei der Antragserstellung! Nähere Informationen finden Sie hier.

     

        

 

      


Corona-bedingte Änderungen beim LIFE-Programm

Das LIFE Programm ist das größte EU-Förderinstrument für Umwelt- und Klimaschutz. In Hinblick auf die momentanen Einschränkungen im Zuge der COVID-19 Pandemie hat die Europäische Kommission neue Maßnahmen im Zusammenhang mit der Einreichung von Vorschlägen im Rahmen des LIFE Programms eingeführt. Unter anderem wurden die Einreichungsfristen um einen Monat verlängert. Alle Details zu den Änderungen finden Sie hier.


EU-Umfrage: Unterbrechungen der Lieferkette aufgrund der COVID-19-Pandemie

Die Corona-Pandemie hat eine unsichtbare globale wirtschaftliche Verlangsamung verursacht. Die Krise und ihre Auswirkungen bedrohen die Geschäftstätigkeit von Unternehmen, insbesondere von kleinen und mittleren Unternehmen. Eine Umfrage durch die Europäische Kommission soll wichtige Erkenntnisse für das Ziel der Einrichtung einer Schnellwarnfunktion bei Störungen in der Lieferkette bringen. Der Fragebogen wird einige Monate geöffnet sein, eine Deadline wurde noch nicht festgelegt. Die Umfrage ist anonym und dauert weniger als 10 Minuten. Die Umfrage finden Sie hier.

   


           


Unsere Zahl des Monats

Zur Identifizierung öffentlich finanzierter Innovationen mit disruptivem Potenzial hat das Joint Research Centre (JRC) der Europäischen Kommission den „Market Creation Potential Indicator“ entwickelt. Das System bietet Bürgern und Stakeholdern eine neue Möglichkeit, die Ergebnisse von Horizon 2020 einzusehen und Potenziale möglicher neuer Märkte zu evaluieren. Aktuell können Sie sich 6269 Innovationen in verschiedenen Entwicklungsstufen im Detail ansehen. Verschaffen Sie sich hier selber einen Eindruck.

GTAI-Zollnews

Der kostenlose Newsletter der Außenwirtschafts-gesellschaft Germany Trade and Invest (GTAI) erscheint monatlich und informiert über aktuelle Entwicklungen aus dem Zoll- und sonstigen Einfuhrrecht weltweit. Sie finden dort auch Hinweise auf die neuesten Publikationen des Zollbereiches. Thema in der aktuellen Ausgabe ist u.a. die Zoll und Wareneinfuhr zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich nach dem Ende der Übergangsphase des Brexit 2021. Abonnieren Sie die Zollnews hier oder lesen Sie einfach online nach!

                     

 

Internationale Partnersuche

 

          Kooperation


 


Profil des Monats im September

Monatlich veröffentlichen wir ein ausgewähltes Kooperationsgesuch auf unserer Webseite. In diesem Monat:

Ein norwegischer Fahrradreifenhersteller hat eine innovative Lösung entwickelt: die weltweit erste modulare Zip-on-Technologie, die es Pendlern und Freizeitradlern ermöglicht, ihre Reifenprofile schnell an wechselnde Straßenverhältnisse anzupassen. Das System bietet den Komfort, dass Fahrer ihre Reifenprofile in weniger als einer Minute und ohne zusätzliche Werkzeuge oder Kosten einfach aufziehen können. Das Unternehmen ist nun auf der Suche nach Herstellern, Fahrradmarken und Einzelhändlern, die ihre Produkte auf neuen Märkten verkaufen wollen. Die Partner können von KMUs bis hin zu größeren Fahrradfirmen reichen. Bevorzugte Partner sind Entscheidungsträger in den Bereichen Management, Vertrieb, Einkauf, Produkt, Partnerschaft oder Marke.

Weitere Informationen finden Sie in der detaillierten Beschreibung. Bei Fragen wenden Sie sich jederzeit gerne an uns!


Eurokontakte: Internationale Kooperationsangebote nach Branchen sortiert

Die Publikation "Eurokontakte" bietet Ihnen eine monatliche Übersicht über Kooperationsangebote und -gesuche ausländischer Unternehmen, die Geschäfts-, Forschungs- oder Technologiepartner in Deutschland suchen.

Die aktuellste Ausgabe können Sie hier einsehen.

 

          Kooperation

  

In eigener Sache

   

 

Rekordbeteiligung bei virtuellen Technology & Business Cooperation Days 2020

Mit vollem Erfolg hat die Kooperationsbörse zur Hannover Messe in diesem Jahr durch die Pandemie bedingt virtuell stattgefunden. Die Veranstalter der "Technology and Business Cooperation Days" haben bewiesen, dass erfolgreiches Networking auch unter veränderten Bedingungen möglich ist. Im digitalen Format erreichte die Veranstaltung 2020 sogar eine Rekordbeteiligung! So gab es laut den Organisatoren von der Niedersächsischen Investitions- und Förderbank (NBank) mehr als 3.400 Gesprächsanfragen von über 1000 Teilnehmern aus 63 Ländern. Aufgrund dieses offensichtlich hohen Bedarfs nach Geschäftskontakten und Kooperationspartnern bietet das EEN auch in den kommenden Monaten zahlreiche digitale Veranstaltungen an.

 

Kennen Sie schon das EU-Hochschulnetzwerk?

Nachdem Sie an dieser Stelle in den vergangenen Monaten unsere EEN-Mitarbeiter kennengelernt haben, stellen wir Ihnen nun verschiedene Kooperationspartner vor. Wir beginnen mit dem EU-Hochschulnetzwerk, das seit 2014 mit dem EEN zusammenarbeitet.

Das EU-Hochschulnetzwerk Sachsen-Anhalt wurde 2011 von den Universitäten und Hochschulen des Landes Sachsen-Anhalt gegründet. Ziel des Netzwerks ist es, durch Informationen, Antragsberatung und Projektmanagement Forschende aller Hochschulen bei der Einwerbung und Verwendung von EU-Fördermitteln für Forschung und Innovation zu unterstützen. Durch die gestärkte und vernetzte Verwaltungs- und Beratungskompetenz der Hochschulen sollen verstärkt EU-Fördermittel für Forschung und Innovation/Transfer eingeworben werden. Das EU-Hochschulnetzwerk unterhält zwei EU-Büros, die an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg untergebracht sind. Das Netzwerk wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt unterstützt.

In der nächsten Ausgabe erfahren Sie mehr über die Mitarbeiter des Hochschulnetzwerks!

          

 

 


Ansprechpartner

Sven Erichson
Enterprise Europe Network Sachsen-Anhalt                                                      
c/o Industrie- und Handelskammer Magdeburg
Tel. 0391 - 5693 148
E-
Mail: erichson@magdeburg.ihk.de

www.een-sachsen-anhalt.de

                 

Sollten Sie künftig keine Informationen mehr von uns erhalten wollen, bitten wir Sie, uns dies kurz mitzuteilen.





Impressum/Datenschutz

Entsprechend der gültigen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) der Europäischen Union haben wir unsere Datenschutzhinweise überarbeitet. Die erhobenen Daten dienen nur der Versendung des Newsletters. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.
Bildnachweise: © Coloures-pic - Fotolia.com; © Enterprise Europe Network; © Pixabay