DEUTSCHLAND | Sachsen-Anhalt

 

Arne Lietz, Europaabgeordneter, Ehrengast beim 10. Gründungstag des Enterprise Europe Network

 

Am 23. August 2018 hatten die IHK Magdeburg und die tti Technologietransfer und Innovationsförderung Magdeburg GmbH Unternehmen und Partner eingeladen, anlässlich des 10. Jahrestages der Gründung des Enterprise Europe Network gemeinsam mit Arne Lietz, Europaabgeordneter aus Sachsen-Anhalt, über eigene Erfahrungen in und mit Europa zu diskutieren.

Klaus Olbricht, Präsident der IHK Magdeburg, begrüßte die zahlreichen Gäste mit einem kurzen Rückblick auf die Entstehung und Entwicklung des Enterprise Europe Network Sachsen-Anhalt und sagte: „Die vielfältigen Serviceleistungen des EEN Sachsen-Anhalt tragen in großem Maße dazu bei, dass Unternehmen aus der Region mit geeigneten Geschäfts-, Technologie oder Forschungspartnern aus der ganzen Welt zusammengebracht werden und damit die internationalen Aktivitäten sachsen-anhaltischer Unternehmen maßgeblich gesteigert werden.“ Er bedankte sich bei den Unterstützern des Netzwerks insbesondere beim Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung und beim Team des EEN Sachsen-Anhalt und gab seiner Hoffnung Ausdruck „dass noch mehr Unternehmen in Sachsen-Anhalt dieses europäische Netzwerk für ihren Erfolg im Binnenmarkt und in vielen anderen Ländern der Welt in Anspruch nehmen.“

Im Anschluss stellte Marko Wunderlich, Geschäftsführer der tti Technologietransfer und Innovationsförderung Magdeburg GmbH, die Leistungen und Ergebnisse der 10-jährigen Tätigkeit des Netzwerkes vor. In Sachsen-Anhalt wurden 2000 Unternehmen individuell beraten, 80 internationale Kooperationsbörsen und Unternehmerreisen organisiert, 1700 individuelle Kooperationsgespräche vorbreitet und begleitet und 270 Kooperationsprofile für Unternehmen erstellt und betreut.

Aktuell stellt sich das Netzwerk den neuen Herausforderungen der modernen Kommunikation mit Auftritten in XING, LinkedIn und auf Facebook sowie mit einer modernen und interaktiven Webseite. Damit wird zunehmend die jüngere Generation der Unternehmer erreicht und für unternehmerische Chancen im Binnenmarkt und in der Welt sensibilisiert.

Als besonderer Ehrengast wurde der Europaabgeordnete Arne Lietz als verlässlicher Partner des Enterprise Europe Network Sachsen-Anhalt begrüßt, welcher auf gemeinsamen Veranstaltungen zu europäischen Themen bereits häufig mit Unternehmen diskutiert hat. In seiner Einführung stellte Lietz seine Arbeitsschwerpunkte wie nachhaltige Lieferketten, Rüstungswirtschaft und seine konkreten Aktivitäten für KMU in Sachsen-Anhalt vor. Dann beantwortete er die Fragen der Teilnehmer, die sich insbesondere auf Digitalisierung, Vergleichbarkeit von Berufsabschlüssen und Förderung sprachlicher Ausbildung bezogen.

Viele Teilnehmer nutzten den anschließenden Imbiss, um mit dem Europaabgeordneten Lietz und den Mitarbeitern des EEN ihre Fragen und Meinungen zu europäischen Themen zu diskutieren und weiterhin Erfolg bei der Arbeit für die Internationalisierung der Unternehmen zu wünschen.