Wir stehen Unternehmen zur Seite

Das Enterprise Europe Network ist, mit Vertretungen in mehr als 60 Ländern, das weltweit größte Netzwerk von Informations- und Beratungsstellen für die Unterstützung von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) auf dem Weg in internationale Märkte.

Es bietet auf regionaler Ebene praktische und weitestgehend kostenfreie Unterstützung bei der Organisation von Geschäfts-, Technologie- und Projektpartnerschaften in Europa und darüber hinaus.


Neuigkeiten

Ergebnis der Wahlen zum Europäischen Parlament

Im Zeitraum vom 6. bis 9. Juni fanden die Wahlen zum Europäischen Parlament (EP) statt. Rund 370 Millionen Bürgerinnen und Bürger aus den 27 EU-Mitgliedsstaaten waren aufgerufen, die 720 Abgeordneten des künftigen europäischen Parlaments zu wählen. Deutschland wird mit 96 Sitzen über die größte nationale Delegation verfügen. Insgesamt 15.000 Kandidatinnen und Kandidaten aus 27 Mitgliedsländern, verteilt auf 600 verschiedene Parteilisten der rund 210 Parteien traten bei dieser Wahl an, die damit zu den größten der Welt zählt. In welche Richtung bewegt sich Europa? In welcher Stärke sind die politischen Lager aus der diesjährigen Europawahl hervorgegangen?

Hier das Wahlergebnis: 

Fraktionen im Europäischen Parlament

Anzahl der Sitze

% der Sitze

EVP - Fraktion der Europäischen Volkspartei (Christdemokraten)

188

26,11 %

S&D - Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten im Europäischen Parlament

136

18,89 %

EKR - Fraktion der Europäischen Konservativen und Reformer

83

11,53 %

Renew Europe - Renew Europe Group

75

10,42 %

ID - Fraktion Identität und Demokratie

58

8,06 %

Grüne/EFA - Fraktion der Grünen / Freie Europäische Allianz

54

7,50 %

The Left - Fraktion Die Linke im Europäischen Parlament - GUE/NGL

39

5,42 %

NI - Fraktionslos

45

6,25 %

Sonstige - Neue Mitglieder, die keiner Fraktion des scheidenden Parlaments angehören

42

5,83 %

Für Hamburg werden Svenja Hahn (FDP) und Dr. Sergey Lagodinsky (Bündnis 90/ Die Grünen) erneut im Europäischen Parlament vertreten sein, neu hinzu kommt Frau Nela Riehl (Volt), die erstmals gewählt wurde. In Schleswig-Holstein wurden drei Europaabgeordnete wiedergewählt: Niclas Herbst (CDU), Delara Burkhardt (SPD) und Rasmus Andresen (Bündnis 90/Die Grünen).

Die konstituierende Sitzung des neu gewählten Europäischen Parlaments wird vom 16. bis 19. Juli stattfinden.

 


Veranstaltungen

Keine Einträge gefunden

tti Technologietransfer und Innovationsförderung Magdeburg GmbH