DEUTSCHLAND | Sachsen-Anhalt

 
Das weltweit größte Netzwerk für Internationalisierung
Ihr Partner auf dem Weg in neue Märkte

Wir stehen Unternehmen zur Seite

Das Enterprise Europe Network ist, mit Vertretungen in mehr als 60 Ländern, das weltweit größte Netzwerk von Informations- und Beratungsstellen für die Unterstützung von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) auf dem Weg in internationale Märkte.

Es bietet auf regionaler Ebene praktische und weitestgehend kostenfreie Unterstützung bei der Organisation von Geschäfts-, Technologie- und Projektpartnerschaften in Europa und darüber hinaus. Mehr Informationen zu unserem Service finden Sie hier.

 

 

 

Aktuelle Nachrichten

Nach dem Brexit: Was sich bei EU-Forschungsprojekten ändert

|   Sachsen-Anhalt  Lokalnachrichten

Einrichtungen aus dem Vereinigten Königreich bleiben damit bis zum Ende von Horizon 2020 und bis zum Ende der Laufzeit der individuellen Projekte teilnahme- und förderfähig

Mit dem Austritt Großbritanniens aus der EU tritt für EU-Programme mit mehrjährigem Finanzrahmen (wie z.B. "Horizon 2020") eine Übergangsfrist in Kraft. Einrichtungen aus dem Vereinigten Königreich bleiben damit bis zum Ende von Horizon 2020 und bis zum Ende der Laufzeit der individuellen Projekte teilnahme- und förderfähig. Das gilt sowohl für die Verbund- als auch für die Einzelfördermaßnahmen.

Sie können also weiterhin im Rahmen von Horizon 2020 mit dem Vereinigten Königreich zusammenarbeiten!

Nur eine sehr begrenzte Anzahl von Projekten, die den Zugang zu sensiblen, sicherheitsbezogenen Informationen auf EU-Mitgliedstaaten beschränkt, könnte von der EU beendet werden. Es ist davon auszugehen, dass die Europäische Kommission die betroffenen Projekte entsprechend informiert.

Weitere Informationen und Antworten auf viele Fragen rund um die Auswirkungen des Brexit erhalten Sie auf der Horizon 2020-Webseite.

https://www.horizont2020.de/einstieg-teilnahme-brexit.htm